Fördermöglichkeiten

Steuerliche Absetzbarkeit

Aufwendungen, die Ihnen für Ihre berufliche Weiter- bzw. Fortbildung entstehen, können Sie in der Regel bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen. Bei Fragen zur Absetzbarkeit von Werbungskosten oder Sonderausgaben vom steuerlichen Einkommen wenden Sie sich bitte an Ihre/n Steuerberater/in oder Ihr Finanzamt.

Bildungsfreistellung

Sie als ArbeitnehmerIn haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, von Ihrem Arbeitgeber bezahlten Urlaub für die Präsenzphasen an den Hochschulen nach dem Bildungsfreistellungsgesetz zu erhalten. Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Bildungsfreistellung ist, dass Sie in einem Bundesland arbeiten, in dem ein Bildungsfreistellungsgesetz besteht und dass die Bildungsmaßnahme sowie ihr Veranstalter als bildungsurlaubswürdig anerkannt sind.

Unser Studienangebot ist in folgenden Bundesländern entweder ganz oder teilweise anerkannt:

In einigen Bundesländern gibt es entweder kein Bildungsurlaubs- bzw. Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz oder es werden nur Anbieter mit Standort im jeweiligen Bundesland (z.B. Nordrhein-Westfalen) als Bildungsträger anerkannt. Wenn Sie sich über die einzelnen Gesetzgebungen informieren möchten, empfehlen wir die Seite www.iwwb.de/weiterbildung.html.

Förderung für Soldatinnen und Soldaten

Wenn Sie Soldatin bzw. Soldat sind, besteht die Möglichkeit, dass der Berufsförderungsdienst (BFD) die Kosten für das Studium übernimmt. Bitte erkundigen Sie sich bei dem für Sie zuständigen BFD-Berater.

Weitere Fördermöglichkeiten

Der Bund und die Länder unterstützen Bildungsinteressierte bei der Finanzierung beruflicher Weiterbildung (www.foerderdatenbank.de). Derzeit gibt es beispielsweise folgende Programme:

 

» finanziell » Fördermöglichkeiten
Studienberatung

Rufen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tel.: 0661/9640-481

Termine der Infoveranstaltungen

Infomaterial

Hier erhalten Sie Ihre persönlichen Informations- und Bewerbungsunterlagen!
anfordern